Heftige Gefechte bei Serêkaniyê

Die protürkische „Syrische Nationalarmee” und die türkische Armee setzen ihre Angriffe in der Umgebung von Serêkaniyê fort. Zur Stunde werden sieben Dörfer im Landkreis Zirgan bei Serêkaniyê angegriffen.

Der türkische Staat versucht an der Front Til Temir – Zirgan seit 24 Stunden vorzurücken. Immer wieder kommt es zu heftigen Angriffen. Nach aktuellen Informationen sind die Angriffe auf die südwestlich von Serêkaniyê im Kreis Zirgan gelegenen Dörfer Babil Xer, Babil Ferec, Dawudiyê, Ûmil Xer, Um Işbê, Um Erit, Inegil und Hawa zur Stunde neu aufgeflammt. Die von den Demokratischen Kräften Syriens (QSD) gehaltenen Dörfer werden von der türkischen Armee und ihren dschihadistischen Milizen der „Syrische Nationalarmee” (SNA) angegriffen. Die QSD verteidigen die Ortschaften seit 24 Stunden mit aller Kraft. Bisher liegt noch keine Bilanz zu den Angriffen vor.

Bereits gestern wurden, so berichtet der ANF-Korrespondent Ersin Caksu, mehrere gepanzerte Fahrzeuge der Angreifer zerstört.

Yazarın diğer yazıları

    None Found