HRE veröffentlichen Aktionsbilanz aus Efrîn

Die Befreiungskräfte Efrîns (Hêzên Rizgariya Efrînê, HRE) haben eine Zehn-Tage-Bilanz über ihre Aktionen gegen die türkisch-dschihadistischen Besatzungstruppen in Efrîn und Şehba veröffentlicht.

Die Befreiungskräfte Efrîns (Hêzên Rizgariya Efrînê, HRE) haben eine Zehntagesbilanz über ihre Aktionen gegen die türkisch-dschihadistischen Besatzungstruppen in Nordsyrien vorgestellt. In der am Montag veröffentlichten Bilanz gibt die Widerstandsgruppe Einzelheiten zu ihren Aktionen im Zeitraum zwischen dem 1. und 10. August bekannt:

„In den ersten zehn Tagen des Monats August haben wir mit Aktionen des Widerstands der türkischen Besatzungsarmee und der mit ihr verbündeten Banden, die mit gesteigerten Angriffen auf die Zivilbevölkerung von Efrîn beabsichtigen, jede Art von Werten zu beseitigen und die Natur zerstören, bedeutsame Schläge versetzt. Es gelten ausschließlich die Regeln und Gesetze der unzähligen Milizen – vom Verschwindenlassen von Zivilisten bis hin zu Hinrichtungen werden in Efrîn das Völkerrecht und universales Menschenrecht mit Füßen getreten. Insofern werden die effektiven Aktionen unserer Widerstandseinheiten weiter zunehmen.

Die Verbundenheit unseres Volkes und der patriotischen Jugend mit dem Widerstand hat unserem Kampf gegen die Besatzung Wirksamkeit verliehen, die sich in unseren Aktionen bemerkbar macht. Von Şehba bis Aleppo – der Widerstand ist mittlerweile trotz der schwierigen Bedingungen grundlegender Bestandteil des Lebens unseres Volkes. Dieser Widerstandskrieg wird sich wachsend entwickeln und die Invasion in Efrîn beenden. Unsere letzten Aktionen sind der konkreteste und eindrucksvollste Beweis dafür.

*Anzahl der Aktionen: 14, sieben davon im Nahkampf

*Abgewehrte Bodenangriffe der Besatzungstruppen: 1

*Angriffe mit schweren Waffen: 9

*Angriffe mit bewaffneten unbemannten Drohnen: 1

*Luftaktivitäten: 4 Drohnenangriffe, ein Hubschrauberangriff

*Verluste bei den Besatzern: 10 türkische Soldaten, 62 Terroristen

*Verletzte bei den Besatzern: 8 türkische Soldaten (davon 2 Offiziere), 11 Terroristen

*Zerstörtes Rüstungsgut: 1 Panzerwagen, 2 Flugabwehrpanzer, 2 Militärfahrzeuge, 2 Motorräder, 1 Arbeitsmaschine

*Beschlagnahmtes Rüstungsgut:  9 AK-47, 2 PKM-Maschinengewehre, 1 Scharfschützengewehr, 1 Nachtsichtgerät, 1 Wärmebildkamera, 20 AK-47-Magazine, 6 Taktikwesten, zahlreiche PKM-Munition, 2 Mobiltelefone, 4 Granaten, 2 Taktiktaschen, etliche Dokumente und Ausweise.

Im Zuge dieser Aktionen ist einer unserer Freunde gefallen. Außerdem wurden am 9. August 2019 bei einem Artillerieangriff auf das Dorf Soxanekê im Kreis Şêrawa fünf Zivilisten verletzt.“

Yazarın diğer yazıları

    None Found