1.5 C
Berlin
Perşembe, Aralık 5, 2019
Ana Sayfa Deutsch Masrur Barzanî trifft Erdoğan

Masrur Barzanî trifft Erdoğan

Während die Angriffe der Türkei auf Südkurdistan und Rojava weitergehen, reist der Ministerpräsident der südkurdischen Regionalregierung, Masrur Barzanî, nach Ankara, um Erdoğan und dessen Außenminister Çavuşoğlu zu treffen.

Der südkurdische Ministerpräsident Masrur Barzanî (PDK) ist am Donnerstag in die Türkei gereist, um den türkischen Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu und Regimechef Erdoğan treffen. Der Besuch findet in einer Zeit statt, in der aufgrund der Angriffe auf Rojava und Südkurdistan ein gemeinsames Vorgehen aller kurdischen politischen Kräfte diskutiert wird. Die PDK hat sich aus diesen Gesprächen bisher herausgehalten. Aufgrund von massiven Protesten war die Reise Barzanîs zunächst verschoben worden. In Südkurdistan wurde außerdem eine Boykottkampagne gegen türkische Produkte initiiert, die von der Bevölkerung und vielen politischen Kräften getragen wird.

Festnahme von Aktivisten kommt vor dem Besuch

Wie wir bereits berichtet haben, wurden vor dem Besuch zwölf Aktivisten aus Südkurdistan, die den Widerstand in Rojava unterstützt hatten, bei ihrer Rückkehr von PDK-Sicherheitskräften festgenommen und sind seitdem verschwunden. Analysten bezeichnen dies als Loyalitätsbekundung der PDK an die Türkei.

In den Medien der PDK heißt es, der Besuch diene den „Beziehungen zwischen der Region Kurdistan und der Türkei” und es werde erwartet, dass die „Stabilität der Region Kurdistan” thematisiert werde. Die Erwähnung der Stabilität der Region wird als mögliches Zeichen der Diskussion weiterer gemeinsamer Operationen der PDK und der Türkei gegen die kurdische Freiheitsbewegung in Südkurdistan betrachtet. In den letzten Tagen hat das Erdoğan-Regime mehrere Invasionsversuche in der südkurdischen Region Xakurke gestartet.

ANF

Yazarın diğer yazıları

    None Found